Neuigkeiten

 

Gotthilf Fischer

Ehrenchorleiter der Concordia Bönnigheim

… wäre heute 93 Jahre alt… er starb am 11. Dezember 2020.

Die Sängerinnen und Sänger der Concordia Bönnigheim trauern um ihren Ehrenchorleiter, der unsere Concordia von Ende 1962 bis Anfang 2018 leitete und uns als Mitglied der Fischer-Chöre zu außergewöhnlichem Ansehen, auch weit über die Grenzen von Bönnigheim hinaus, verhalf.

Unser Ehrenchorleiter, Herr Gotthilf Fischer, lebte für seine Chöre und trat bis zu seinem Tod für den Erhalt des Chorgesangs und des deutschen Volksliedes ein. 

 

Chorleiter Gotthilf Fischer

Rückblick: Stationen unseres Chorleiters Gotthilf Fischer bei und mit der Concordia

Im Dezember 1962 hielt Herr Gotthilf Fischer im Alter von 34 Jahren die erste Singstunde bei der Concordia Bönnigheim, nachdem unser damaliger Chorleiter Albert Zäh aus gesundheitlichen Gründen sein Amt abgegeben hatte. Mit Gotthilf Fischer zusammen auf der Lehrerbildungsanstalt war auch unser Bönnigheimer Lehrer Erwin Geiser. Durch ihn wurde man auf den dynamischen jungen Chorleiter Gotthilf Fischer aufmerksam gemacht.

Gotthilf Fischer wurde am 11.Februar 1928 in Plochingen am Neckar geboren. Sein Vater war Zimmermeister und Hobbymusiker. Schon als Bub liebt er die Musik und übt heimlich auf dem Dachboden auf der Trompete seines Vaters. Er studierte von 1942 bis 1945 an der Lehrerbildungsanstalt in Esslingen. Bereits als 14-jähriger gründete er dort spontan seinen ersten Chor.

1945 übernimmt Gotthilf Fischer die Concordia Deizisau und tritt am 17. November 1946 erstmalig mit knapp 18 Jahren mit diesem Chor im Ochsen in Deizisau auf. 1949 erringt er mit seinen beiden Chören Concordia Deizisau und Frohsinn Oberesslingen beim Göppinger Liederfest die ersten beiden Plätze gegen 150 Konkurrenten. Im Oktober 1949 dirigiert er ein Konzert mit 400 Sängern aus fünf Chören im Esslinger Gemeindehaus. Es war die Geburtsstunde der Fischer-Chöre.

Ende 1962 übernimmt Gotthilf Fischer auch die Chorleitung der Concordia Bönnigheim. Er wohnte im nahegelegenen Ochsenbach und kam mit seinem Ford 17M zu den Chorproben. Die Chorproben wurden schon damals donnerstags in der alten Amannschule abgehalten. Die ‚Nachsingstunde‘ im Gasthaus Rössle beim Wirtsehepaar Kachel wird zum regelmäßigen Ritual. Dort werden unzählige schöne Stunden in geselliger Runde verbracht.

Nur zwei Jahre später, nachdem Gotthilf Fischer nach Bönnigheim kam, also 1964, wird die Concordia Bönnigheim in die Fischer- Chöre eingebunden und der Bönnigheimer Kinderchor Zählt plötzlich über 120 singende Kinder.

1965 feierte die Concordia ihr 125-jähriges Jubiläum in einem riesigen Festzelt auf dem damaligen alten Sportplatz. Heute steht da unser Gymnasium.

1966 findet der 1. Sängerherbst statt. Wohlauf noch getrunken, den funkelnden Wein …, wie sollte es in einem Weinstädtchen auch anders sein. Im gleichen Jahr findet das erste Konzert der Fischer-Chöre in der Stuttgarter Liederhalle statt. Die Sängerinnen und Sänger der Concordia sind dabei. Wieder mit Gotthilf Fischer’s Eigenkomposition Frieden – sei dieser Welt beschieden …, eröffnete der Männerchor das Konzert.

1969 erscheint die erste Langspielplatte der Fischer-Chöre. Eine der ersten Fernsehaufnahmen in Bönnigheim fand im Lauffener Feld statt. Aufgezeichnet wurden ‚Die zwölf Räuber‘ mit Solist Ernst Müller.

1970 wird der Jugendchor ‚Sing out‘ gegründet und neben flotten deutschen Liedern werden auch englische Lieder, wie ‚Mama Loo‘ und ‚We are going down Jordan‘ gesungen.

1972 singt unser Kinderchor auf der Deutschlandtournee mit Roy Black und Anita ‚Schön ist es auf der Welt zu sein‘.

Eines der größten Ereignisse, auch für die Concordia Bönnigheim war der Auftritt der Fischer-Chöre bei der Fußballweltmeisterschaft 1974 in München. Über 1500 Erwachsene, Jugendliche und Kinder fuhren mit 33 Omnibussen nach München und sangen mit Begeisterung im Stadion ‚Das große Spiel‘, zusammen mit Freddy Quinn.

Im Jahr 1976 reisen die Concordianer, zusammen mit den anderen Chören der Fischer- Chöre nach Rom zum heiligen Vater. ‚Lieber Gott, lass alle Tage unvergesslich wie dieser sein‘, dachte wohl so mancher bei der Uraufführung des von unserem Gotthilf arrangierten (vertonten) ‚Vater unser‘.

Im Jahr 1977 bekam Gotthilf Fischer eine goldene Schallplatte verliehen und die Fernsehsendung ‚Sing mit‘ von Gotthilf Fischer wird wöchentlich ausgestrahlt. Im gleichen Jahr geht’s auch zur Funkausstellung nach Berlin, wo u.a. ‚Freude schöner Götterfunken‘ gesungen wurde.

Ein Höhepunkt war auch die Reise nach Amerika im Mai 1978, mit über 600 Sängerinnen und Sängern der Fischer-Chöre. Mit dabei natürlich die ganze Sängerschar der Concordia Bönnigheim. Dort wurde dem Präsidenten Jimmy Carter die von Gotthilf Fischer komponierte Friedensmesse u.a. mit Kyrie, Gloria und dem Credo in Washington uraufgeführt und von Gotthilf Fischer dem Präsidenten im Weißen Haus persönlich überreicht.

Es folgten weitere Konzertreisen nach Holland 1979, nach Israel 1981, wieder nach Berlin 1984, nach Ungarn 1987 mit vielen eindrucksvollen Erlebnissen für alle Mitwirkenden.

Am 3. Juli 1987 fand unser erstes Meierhoffest statt und wurde mit großer positiver Resonanz von der Bönnigheimer Bevölkerung angenommen.

1989 singen die Fischer-Chöre bei der Landesgartenschau in Bietigheim-Bissingen.

Jährlich finden unter der bewährten Leitung unser Chorleiters Gotthilf Fischer ein Sängerherbst (oder Sängerfrühling) und zweijährlich ein Konzert in der evangelischen Cyriakuskirche und im Wechsel ein Konzert im Meierhof Bönnigheim statt. Sein letztes offizielles Konzert mit der Concordia Bönnigheim und mit Unterstützung von Sängerinnen und Sängern der Fischer-Chöre dirigierte er im November 2017, nur knapp drei Monate vor seinem 90. Geburtstag in unserer Stadtkirche in Bönnigheim.

Gotthilf Fischer war nicht nur als Chorleiter, sondern auch besonders als Freund und als liebenswerter Mensch für unsere Concordia da. Zu unzähligen persönlichen Feiern und Ständchen von Sängerinnen und Sängern kam er trotz seines immer vollen Terminkalenders persönlich, um zu dirigieren und zu gratulieren und die Kameradschaft zu pflegen. Auch zu Fernreisen der Concordia zu unserer Partnerstadt nach Balatonboglar in Ungarn kam er, um seine Concordia selbst zu leiten und zu präsentieren.

Im Jahr 2012 wurde er für sein 50-jähriges Wirken durch die Stadt Bönnigheim und von der Concordia geehrt und zum Ehrenchorleiter ernannt. Auch unser 175-jähriges Jubiläum im Jahr 2015 durften wir mit ihm feiern. In unserer bisherigen Vereinsgeschichte gab es vor ihm keinen Chorleiter, der unsere Chöre (Männer- und Gemischten Chor) ohne Unterbrechung über 56 Jahre leitete. Die Pflege des deutschen Volksliedes und des Chorgesangs waren seine von ihm selbst auferlegte Lebensaufgabe. Er nutzte jede Gelegenheit und jeden möglichen Anlass, um mit möglichst vielen Menschen zu singen, auch ganz spontan.

Die Concordia Bönnigheim 1840 e.V. und die Stadt Bönnigheim danken Herrn Ehrenchorleiter Gotthilf Fischer für sein langjähriges Wirken in und um Bönnigheim und für seinen unermüdlichen Einsatz um den Chorgesang und das deutsche Volkslied.

In unseren Herzen bleibt er unvergessen.

Frieden – sei dieser Welt beschieden … (Gotthilf Fischer)

Lieber Gotthilf, ruhe in Frieden.

Concordia Bönnigheim 1990

 

Auftritt der Fischerchöre 1992

 

Concordia Bönnigheim Festakt zum 175-jährigen Jubiläum 2015

 

Auftritt des Kinderchores 1997

 

Concordia Bönnigheim Ehrungen

 

Auftritt der Fischerchöre 1987

 

Concordia Bönnigheim Festakt zum 175-jährigen Jubiläum 2015Concordia Bönnigheim Festakt zum 175-jährigen Jubiläum 2015

 

Concordia Bönnigheim Festakt zum 175-jährigen Jubiläum 2015Concordia Bönnigheim Festakt zum 175-jährigen Jubiläum 2015

Kontakt

Heiner Ziegler

Telefon: 07143 4377

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht